Die Geflügelschere

Wer gern kocht, kommt nicht ohne Geflügelschere aus. Mit ihr lassen sich Hähnchen, Pute, Ente oder der Gänsebraten vor dem Garen perfekt vorbereiten und anschließend tranchieren.

Geflügelscheren sind besonders lang und die Bewegung der Becken wird meist durch eine Rückholfeder unterstützt – dadurch ist die Kraftübertragung besonders effizient und das Geflügel lässt sich mit minimalem Aufwand zerlegen. Damit das Schnittgut nicht wegrutschen kann, sind die Becken gezahnt. Bei einigen Scheren hilft eine kleine Nut in der Schneide, den Geflügelknochen beim Zerschneiden sicher in Position zu halten. Einige Griffe haben wir mit einem Oberflächen-Relief versehen, damit die Schere auch bei nassen oder fettigen Händen nicht wegrutscht. Zur Aufbewahrung wird die Schere mit einem Sicherheitsverschluss verriegelt.

Übrigens sind Geflügelscheren auch ausgezeichnet geeignet, um Hummer und Langusten zu zerteilen!

Wir bieten Ihnen Geflügelscheren aus rostfreiem Edelstahl und mit ergonomisch geformten Kunststoffgriffen. Zur Reinigung ist die Rückholfeder herausnehmbar. Sollte die Feder im Laufe der Jahre an Spannung verlieren, bieten wir sie separat als Ersatzteil an. Ebenso haben wir auch geschmiedete Geflügelscheren in unserem Sortiment.