scheren

Stanzen, Härten und Richten

In mehr als 125 Jahren Unternehmensgeschichte hat die Scherenmanufaktur PAUL ihre Meisterschaft in der Herstellung gestanzter Scheren erworben. Ein Großteil der Rohlinge wird aus hochwertigem, rostfreiem Solinger Stahl gestanzt. In einem eigenen Bereich der Fertigung stellen wir zudem auch geschmiedete Scheren her. Hierbei besteht die gesamte Schere aus Edelstahl. Sie wird aus einem Stück in der Glut geschmiedet und von Hand bearbeitet.

Entscheidend für die Schnitthaltigkeit und Lebensdauer der Schere ist der Härtegrad des Stahls. Daher unterziehen wir die Rohlinge einer Härtung, bei der die Grundbestandteile im Material gleichmäßig verteilt werden. Im Härteofen werden die Becken auf weit über 1000 Grad Celsius erhitzt und danach sofort auf unter minus 100 Grad Celsius abgekühlt.

Zum Abschluss werden die Scherenhälften gerichtet: Ein geschulter Mitarbeiter prüft jedes einzelne Becken, ob es die richtige Vorspannung hat, und justiert von Hand mit Hilfe eines Schlagwerkzeugs nach – ein Vorgang, für den man jahrelange Erfahrung braucht.