scheren

DIE MANUFAKTUR

Kein Werkzeug ist so feinfühlig und vielseitig wie die menschliche Hand und auch die beste Präzisionsmaschine kann sie nicht ersetzen. Manu factum bedeutet Von Hand gemacht – und wir sind seit der Gründung vor über 125 Jahren aus Überzeugung eine Manufaktur.

Jedes Werkstück geht durch etliche geduldige Hände, die ihm die Perfektion und Qualität verleihen, für die Scheren von Paul bekannt sind. Es braucht viel Erfahrung und Kunstfertigkeit, um ein Scherenblatt im exakt richtigen Winkel an das Schleifband zu halten, damit die Schere später wie von selbst durch Stoff oder Papiergleitet. Unsere Mitarbeiter sind Meister ihres Fachs, die mit Sorgfalt und Hingabe jedes Detail bearbeiten. Am Schluss wird jedes Einzelstück noch einmal aufmerksam überprüft, bevor es in die Hände seines neuen Besitzers gelangt.

Natürlich lassen wir uns von den modernsten Präzisionswerkzeugen unterstützen und arbeiten stetig an ihrer Weiterentwicklung. Doch unsere hohen Qualitätsstandards beruhen letztlich auf der traditionellen handwerklichen Verarbeitung – ebenso wie auf der Produktentwicklung im eigenen Haus und auf der Auswahl exzellenter Materialien. Das ist es, was für uns Tradition auf neuestem Stand bedeutet.

Seit 1948 liegt die Scherenmanufaktur Paul am Rand des niedersächsischen Ortes Harsefeld – weit weg von Hektik und Lärm der Großstadt, mitten in der Natur. Hier finden wir die Konzentration und Gelassenheit für die handwerkliche Perfektion, die wir anstreben. Und doch sind wir global vernetzt – Scheren aus der Manufaktur in Harsefeld reisen in über 60 Länder der Welt.